Die niederösterreichische Sängerin wurde 1988 geboren und erhielt ihre erste musikalische Ausbildung bereits im Volksschulalter mit Block- und Querflöte. Unmittelbar nach der Matura studierte sie zunächst Musikpädagogik und Italienisch in Wien (Abschluss Mag.art. 2015) und Gesangspädagogik (Abschluss mit Auszeichnung BA 2014). Aktuell studiert die Mezzosopranistin bei Margit Klaushofer und in der Liedklasse von Charles Spencer an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

 

Sie ist erste Preisträgerin beim Bundeswettbewerb Prima la Musica 2008 in Zeillern, gewann 2013 den 1. Preis des Oscar Straus Operettenwettbewerbes und war 2014 Finalistin des 21. Internationalen Johannes Brahms Wettbewerb in Pörtschach.

 

Erste Opernerfahrung sammelte Christiane Döcker bei der Oper Klosterneuburg 2011 als Una Donna in Le nozze di Figaro (ML: V. Praxmarer, Regie: M. v. Stegmann). 2013 debütierte sie bei den Salzburger Festspielen als Lehrbube in Richard Wagners Die Meistersinger von Nürnberg (ML: D. Gatti, Regie: S. Herheim) im Zuge der "Akademie Meistersinger" des Young Singers Project. Aktuell war die junge Sängerin als 3. Dame in W. A. Mozarts Die Zauberflöte bei der Oper Klosterneuburg 2014 (ML: T. Rösner, Regie: I. Gregor) und am Stadttheater Klagenfurt (ML: T. Rösner, Regie: P. Schlösser) zu hören. Dort wird sie in der kommenden Spielzeit ebenfalls ihr Debüt als Hippolyta (Midsummer Night’s Dream) und Mercédès (Carmen) geben.

 

Ihre rege Konzerttätigkeit pflegt Christiane Döcker mit Auftritten bei Kirchenkonzerten und Liederabenden. 2010 war sie im Gläsernen Saal des Wiener Musikvereins mit Liedern von Hugo Wolf zu hören (Klavier: Stephen Delaney). Weitere Liederabende gab sie im Stift Lilienfeld, Stift Seitenstetten und Stift Göttweig. Zu ihrem Repertoire zählt u.a. die Symphonie Nr. 9 von Ludwig van Beethoven, Anton Bruckners Te Deum und diverse Messen von Joseph Haydn und W. A. Mozart. 2014 war sie mit Liedern von Paul Hindemith im Musikverein Wien und Brucknerhaus Linz zu hören. Weiters gab sie beim Festival Österreichische Musikwochen Bulgarien 2014 einen Liederabend österreichischer Komponistinnen. Zuletzt war Christiane Döcker mit den Neuen Wiener Stimmen im Konzerthaus Wien mit Norman Luboffs African Mass zu erleben.

 

Christiane Döcker

 

Zurück zu den ⇒ Solisten von St. Augustin