Marcus Pelz wurde in Stuttgart geboren, studierte am Konservatorium der Stadt Wien. Weiters absolvierte er die Opernschule der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien.

 

Erste Engagements in St. Pölten, an der Wiener Kammeroper legten den Grundstein für ein Engagement an der Wiener Staatsoper, zunächst als Stipendiat des Herbert von Karajan-Centrums und seit 1999 als Ensemblemitglied.

 

Sein Repertoire im Haus am Ring umfasst u.a. Gregorio (Roméo et Juliette), Benoit u. Alcindoro (Bohème), Notar u. Polizeikommissar (Rosenkavalier), Kothner, Konrad Nachtigall (Meistersinger von Nürnberg), Sprecher u. 2. Priester (Zauberflöte), Antonio (Nozze di Figaro), Phorbas (Oedipe), Angelotti (Tosca), Donald (Billy Budd), Steuermann (Tristan und Isolde), Gualtiero Raleigh (Roberto Devereux), Alessio (La sonnambula), Masetto (Don Giovanni), Lowitzki (Boris Godunow), Haly (L’italiana in Algeri), Narumow (Pique Dame), Albert (Juive), Altgesell (Jenufa) und Saretzki (Eugen Onegin).

 

 

Marcus Pelz

 

Zurück zu den ⇒ Solisten von St. Augustin